Hauptseite Programm Der Kula Forum Archiv Kontakt Kulabar Weg Newsletter Links

archiv_logo.gif (2583 Byte)

Donnerstag 16. April 1998

Guano Apes (D)

Norddeutsch und doch keine Hamburger. Guano Apes aus Göttingen sind "The next big thing". Man muß sie in eine Reihe mit Bands wie Tocotronic oder auch H-BlockX stellen, denn genau wie diese zeigen auch Guano Apes, daß man auch abseits deutscher Pop- und Dance Musik in Deutschland es in die Top Ten schaffen kann. Und das, obwohl selbst deutsche Kritiker in tiefe Verwirrung fallen, wenn sie versuchen, Guano Apes zu beschreiben. "Selbst wenn Courtney Love bei Primus singen würde oder Patti Smith bei den Red Hot Chilli Peppers, könnte niemals der Stil der Guano Apes komplett erfaßt werden, war eine der faszinierenden Beschreibungen, die wir in diesem Zusammenhang gelesen haben. Und auch die Treffendste. Wer sich das Konzert anschauen wird, wird verstehen warum Guano Apes 1996 den höchstdotierten Nachwuchswettbewerb Deutschlands gewonnen haben. Mit einer phantastischen Rhythmussektion - bestehend aus einem Bassisten, der es wirklich versteht seinen Bass zu quälen, und einem Drummer der mit seinem Stil eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Schlagzeugwunder "Das Tier" aus der Muppetshow nicht von sich weisen kann- einem Gitarristen, der wei8, was er tut und, ja über die Sängerin muß man nicht viel sagen, dazu nur soviel: wir haben in letzter Zeit keine Stimme gehört, die der- art vielfältig ist. Anspiel- tips: "Rain", natürlich "Open your eyes" und "Crossing the Deadline".

Guano Apes-Homepage
Guano Apes bei http://www.laut.de

guanoapes_bandfoto1.JPG (6867 Byte) guanoape4s_bandfoto2.JPG (3898 Byte)

Vorverkauf: 15 DM Abendkasse: 18 DM Mitglieder: 11 DM

Seitenanfang
Hauptseite


05 June 2006

webmaster@kulturladen.de