Hauptseite Programm Der Kula Forum Archiv Kontakt Kulabar Weg Newsletter Links

Donnerstag, 11. Dezember 2008

Einlass 21.00 Uhr - Beginn 21.30 Uhr

Vorverkauf:
10 Euro
Abendkasse:
12 Euro
mit Clubkarte:
9,50 Euro

Eintrittskarten
online kaufen

     

Unendlich zärtliche und mit schmeichelndem Bariton, manchmal nur geflüsterte Songs eines vollbärtigen Brillenträgers über verflossene Liebe, Vaterfreuden und -leiden, biblische Themen, seine Kindheit als Kind blinder Eltern - schwerer Stoff bisweilen, aber dank des versöhnlichen, ja geradezu heilsamen, Tonfalls immer voller Hoffnung und Optimismus. Vielleicht muss man im rauen sozialen Klima von Nord-Amerika aufgewachsen sein, um mit so viel Haltung immer wieder aufzustehen - und weiter zu singen. 

William Fitzsimmons, aufgewachsen in der Umgebung der Stahlstadt Pittsburgh/Pennsylvania, lebt inzwischen in Illinois und ist ein multiinstrumentaler Singer-Songwriter, der die Folktradition der späten Sechziger und frühen Siebziger mit Elektronika mischt. Fitzsimmons ist berühmt für seinen Mix aus Folk mit Elektronika, bei dem Drumloops und Xylophone hipper klingen als von typischen Singer-Songwritern gewohnt. Handwerklich perfekt und mit enormer Bühnenpräsenz ist Fitzsimmons auch sein eigener Toningenieur und Produzent aller seiner Aufnahmen. Stilistisch wird er gerne mit lebenden Zeitgenossen wie Iron & Wine, Sufjan Stevens, aber auch verblichenen, wie dem reifen Elliott Smith verglichen. Bekannt wurde Fitzsimmons durch seine Lieder "Passion Play" und "Please Don't Go" die u.a. Schlüsselszenen in TV-Produktionen wie z.B. der Krankenhaussoap Grey's Anatomy untermalten. Bis dato erschienen in den USA zwei Alben: Until When We Are Ghosts (2005) und Goodnight (2006). Seine Musik hält regelmäßig obere Platzierungen in den Folklisten und wird in renommierten Magazinen wie Billboard, Paste, und Performing Songwriter Magazine gelobt.

Weitere Infos unter: 
http://www.myspace.com/williamfitzsimmons

 

Seitenanfang

Hauptseite

Programm Der Kula Forum Archiv Kontakt Kulabar Weg Newsletter Links
24 Oktober 2008

webmaster@kulturladen.de