Hauptseite Programm Der Kula Forum Archiv Kontakt Kulabar Weg Newsletter Links

Samstag, 10. Mai 2008

Konzertbeginn  19:00 Uhr

Vorverkauf:
keiner
Abendkasse:
keine
mit Clubkarte:
kostenlos

Eintrittskarten
braucht ihr diesesmal nicht

     

Open See 2008
das Regiofestival, Konzertmuschel, Stadtgarten Konstanz 

anschl. ab 23 Uhr Aftershow-Party mit Club Indie im Kulturladen

Bei 2 Vorrunden wurden diese 4 Bands für das Open See 2007 ausgewählt 

Frantic:
Gute Musik kommt eben nicht nur aus London, Stockholm oder Hamburg. Mit folkigem Indiepop, eingängigen Melodien und einer guten Portion Rock erreichen die Ostschweizer ein immer größer werdendes Publikum. Mit Airplay bei allen wichtigen Radiostationen und rund 100 Konzerten u.a. am BlueBalls Festival in Luzern und am SummerDays in Jonschwil gehören die DRS3 Swiss Top Kandidaten frantic definitiv zur Crème de la Crème des Schweizer Indierock.

(Auftritt gegen 22:00 Uhr)

Siambok:
SIAMBOK fanden Anfang 2002 zueinander, als Gitarrist Philipp Geigis und Sänger/Gitarrist Julian Schädler ihren akustischen Balladen nichts mehr abgewinnen konnten und für eine rockigere Zukunft Claus-Peter Bensch am Bass und Holger Hechtle an den Drums ins Boot holten. Der Silverchair-lastige Grunge-Sound der ersten beiden Band-Jahre entwickelte sich stetig weiter, wurde dynamischer, anspruchsvoller, verspielter und komplizierter. Heute ist davon kaum etwas geblieben - Siambok stehen seit ihrem kürzlich mit großartiger Resonanz bedachten Comeback nach einjähriger Bühnenpause für progressive Rockmusik, die eingängige Melodien und Riffs mit komplexen Rhythmen und elektronischen Elementen in Einklang bringt und ganz bewusst aus Schubladen ausbricht.

(Auftritt gegen 21:00 Uhr)

Heat Out Sun:
Im Frühjahr 2005 von den beiden Cousins Niklas Neitsch und Richard Keppler gegründet, verfolgt die Gruppe "Heat out Sun" unter den Einflüssen von Alternative, Funk, Grunge und Punk ihr eigenes Konzept, um sich das Gehör eines breiten Spektrums an Rockliebhabern zu verschaffen. Nicht die Festlegung auf eine bestimmte Richtung, sondern die eigenwilligen verschiedenartigen Kompositionen der Songs bestimmen das Repertoire der Band, doch gerade dies kommt bei den Fans und Zuhörern (v.a. Studenten und Schülern) sehr gut an.
Dabei spiegeln sich Einflüsse von Bands wie Sparta und Monster Magnet bis hin zu Funk-Bands wie Jamiroquai wieder und werden zu einer Mischung, die von Ska-Lastigen Beats bis zu psychedelisch angehauchten Gitarrenriffs reicht.

(Auftritt gegen 20:00 Uhr)

Stimmbruch:
Stimmbruch ist eine 4-köpfige Konstanzer Deutsch-Punkrock Band, welche in ihrer derzeitigen Konstellation, seit Ende des Jahres 2005 besteht. Die Texte schwanken zwischen gesellschafskritischen -und politischen Themen, bis hin zu Liebe und dem alltäglichen Leben. Die Musik reicht von einfachen Punk-Riffs, über erotische Balladen, die sowohl größeres als auch kleineres Publikum zum Mitsingen und Pogen animiert. Nach ersten erfolgreichen Auftritten im Frühjahr 2006, gefolgt von Gigs in Radolfzell, Kreuzlingen und der näheren Umgebung erspielten sie sich eine treue Fangemeinschaft, die stets gehegt und gepflegt wird.

(Auftritt um 19:00 Uhr)

Weitere Infos unter:
http://www.opensee.de
http://www.myspace.com/opensee
http://www.myspace.com/siambok
http://www.myspace.com/heatoutsun
http://www.myspace.com/franticswitzerland
http://www.myspace.com/endlichstimmbruch

 

Seitenanfang

Hauptseite

Programm Der Kula Forum Archiv Kontakt Kulabar Weg Newsletter Links
23 April 2008

webmaster@kulturladen.de