Hauptseite Programm Der Kula Forum Archiv Kontakt Kulabar Weg Newsletter Links

Wochentag Tag Monat Jahr

Einlass 21.00 Uhr - Beginn 21.30 Uhr

Vorverkauf:
12 Euro
Abendkasse:
15 Euro
mit Clubkarte:
11,50 Euro

Eintrittskarten
online kaufen

     

GET WELL SOON

 

Aufregende Wochen liegen hinter Konstantin Gropper. Sein Debut Album unter dem Namen GET WELL SOON hat so gut wie alle Musikkritiker Deutschlands zu Begeisterungsstürmen hingerissen. Der Stern nannte es „ein faszinierendes Album", der Musikexpress sieht in ihm gar einen „Jesus der verlorenen Seelen". Gut, das ist uns auch zu dick aufgetragen, aber die hessische HNA nennt das Album vergleichsweise zurückhaltend „die Pop-Sensation des Jahres". Es hagelt Gegenüberstellungen mit den ganz Großen wie Tom Waits und Leonard Cohen und die Jubelstürme wollen nicht enden. Da wird man ja eigentlich vorsichtig. Muss man aber nicht. Die „schwelgerisch opulente" (ELLE) Musik auf diesem „betörenden Debutalbum" (Tagesspiegel) wird auch nach mannigfaltigen Rotationen nicht langweiliger und die Platte wird so zum „Begleiter für das ganze Jahr" (Südwestpresse). In einem klugen Artikel in der ZEIT wird konstatiert, dass der Herr Gropper „Lieder komponiert, die nach Gold klingen". Das ist schon eins unserer Lieblingszitate. Und die taz benutzt ein Wort, dass wir auch sehr mögen: „Selten klang ein junger Mann und sein Hang zum Trübsinn so waidwund (yeah!), aber auch so wundervoll." Geradezu nüchtern analysiert die Hannoversche Allgemeine: „Innovation durch Kombination". Hm.
Aber gut, ein Kritiker-Darling kann ein Jeder sein. Schöner, besser, noch toller ist das alles, wenn der ganz normale deutsche Musikhörer sich mit ebensoviel Verve auf den jungen Herrn Gropper stürzt und die Platte tatsächlich aufgeregt bis auf Platz 28 der Charts kauft. Und wenn man dann, so wie wir, andauernd darauf angesprochen wird, was denn das bitteschön für eine tolle Band sei, dann kann man wohl schon jetzt mit Fug und Recht behaupten, dass Herr GET WELL SOON in Deutschland einen Nerv getroffen hat und mit seiner „bezaubernden, intelligenten, starken Platte" (Berliner Zeitung) dabei ist, eine ganz besondere Verbindung zum Publikum herzustellen. Mittlerweile hat er auch einen Vertrag in England unterschrieben, auch dort wird also demnächst vom deutschen Großtalent mit „quasi-symphonischen Ausmaßen" (Spex) die Rede sein.
Jetzt aber wird es noch besser. Konstantin Gropper lädt seine sechs Freunde, (inkl. Cousin und Schwester) in den Bandbus und bespielt den ganzen April die Bühnen des Landes. Obacht, auch die Konzerttickets finden schon reißenden Absatz! Hier ist Schnelligkeit angemessen.
Weitere Infos unter: 
http://www.youwillgetwellsoon.com
http://www.myspace.com/youwillgetwellsoon

 

Seitenanfang

Hauptseite

Programm Der Kula Forum Archiv Kontakt Kulabar Weg Newsletter Links
22 April 2008

webmaster@kulturladen.de