Hauptseite Programm Der Kula Forum Archiv Kontakt Kulabar Weg Newsletter Links

Mittwoch, 6.2 Februar 2008

Einlass 21.00 Uhr - Beginn 21.30 Uhr

Vorverkauf:
6 Euro
Abendkasse:
8 Euro
mit Clubkarte:
5,50 Euro

Eintrittskarten
online kaufen

     

Two Tone Club (F)

Unser traditionelles Aschermittwochs - Ska - Konzert! 
Populärmusik aus Frankreich. Rechtzeitig zum nahenden Herbst melden sich der französische Two Tone Club mit seinem dritten Longplayer zurück. „Now Is The Time“ wartet einmal mehr mit den Stärken und den lieb gewonnenen Schwächen auf, für die wir die Franzosen ins Herz geschlossen haben: Melodien, die ins Ohr gehen und sich dort häuslich einrichten, spannungs-geladene Harmonien, die sich wie immer in Partystimmung auflösen. Insgesamt 15 Stücke, von „U And I“ über „Women Love Sex Toys“ bis hin zu „And The Kids Say...“, die sich stilistisch ziel-sicher zwischen Ska, Reggae und Rocksteady bewegen. 
Bereits 1999 haben sich die Herren zusammengefunden und sind seitdem in ihren musikali-schen Clubaktivitäten nicht zu bremsen. Was sie verbindet, ist die Liebe zur Musik, die schon ein bißchen älter als die Band ist. Ska, ursprünglich gegen Ende der 50er Jahre in Jamaika aus der Vermischung von karibischer Folklore mit amerikanischem Rhythm´n´Blues geboren, etablierte sich bereits Anfang der 60er Jahre durch farbige Einwanderer in Großbritannien. Dort wurde er erstmals, wenn auch nur für kurze Zeit auch von weißen Jugendlichen aus der Arbei-terklasse als sogenannter Blue Beat adaptiert. Die größten Hits der damaligen Zeit lieferten der ´Godfather of Ska´ Laurel Aitken mit „It´s Too Late“ und sein jamaikanischer Kollege Desmond Dekker, der ´King Of Ska´, dem 1968 mit „Israelites“ der erste Reggae-Number One-Hit-gelang. Und wenn man sich wie im Fall der Franzosen die Ende der 70er Jahre von der Insel auf den Kontinent schwappende große britische Ska-Welle zum zweiten bestimmenden Vorbild nimmt, kann auch 2007 nichts schief gehen. Ähnlich wie damals verhilft der Twon Tone Club, übrigens aus Mitgliedern der bekannten Gangsters All Stars hervorgegangen, dem Ska durch die Verschmelzung von relaxtem Reggae mit der Energie des Punk eine erstaunliche Wiederbelebung. Auch der TTC macht schwarz und weiß zu den Farben der spaß- und tanzorientierten Szene. Aber ähnlich wie bei erfolgreichen, legendären Bands wie Madness, The Selecter oder The Specials, geht es den Franzosen ebenso um Politik, um Musik gegen Rassismus und soziale Ungerechtigkeit. 
Auf dem aktuellen Longplayer „Now Is The Time“ dominieren aber die Lieder über die Liebe. Über die glückliche und die unglückliche, wie z.B. „True And Big Love“ oder „Get Me Outta Your Head“ nachdrücklich beweisen. Lieder, die bei den zahlreichen Fans des Two Tone Club, die sich die gleichen Gedanken machen, offene Türen einrennen. Neben gut tanzbaren Hits, die man von der überzeugenen, europaweiten Bühnenpräsentation des TTCgewohnt ist, fehlen auch die ruhigen, sensibleren Nummern nicht. Unseren populären Nachbarn gelingt es damit, trotz prägnanter Wurzeln und Retro-Anleihen, selbständig in eine neue musikalische Dimension vorzudringen. Trotz Tanzmusik mit starker Rhythmusbetonung will die Bigband nicht explizit auf Ska festgelegt werden und erweitert daher ihr Soundspektrum immer wieder in Richtung Pop, Jazz oder Soul. Was aber bleibt, ist melodische Musik, von charismatischen Stimmen und starken Bläsern dominiert, kontinuierlich perfektioniert.
Weitere Infos unter: 
http://www.twotoneclub.com
http://www.myspace.com/twotoneclub

 

Seitenanfang

Hauptseite

Programm Der Kula Forum Archiv Kontakt Kulabar Weg Newsletter Links
15 March 2007

webmaster@kulturladen.de