Hauptseite Programm Der Kula Forum Archiv Kontakt Kulabar Weg Newsletter Links

Mittwoch, 12. Dezember 2007

Einlass 21.00 Uhr - Beginn 21.30 Uhr

Vorverkauf:
8 Euro
Abendkasse:
10 Euro
mit Clubkarte:
7,50 Euro

Eintrittskarten
online kaufen

     

CHRISTOPH & LOLLO

(Österreich)

Support Ben Martin (A)

Wie alles begann: 
Es war einmal ein Herr namens „Kazuyoshi Funaki“ und damit verbunden der Beginn der ruhmreichen „Schispringerlieder“. Kaum zu glauben, dass diese Zeit im fernen Jahr 95 war! 
Nach einem Gastspiel in Stermann und Grissemanns „Salon Helga“ erlangten die „Kabarettmusiker“ bald FM4-Berühmtheit. Schnell sammelte sich eine Fangemeinde die mehr wollte und sie bekam mehr – „Noch mehr Schispringerlieder!“ Auf dieser winterlustigen Schiene ließen Christoph & Lollo das Jahrtausend ausklingen. 2005 erschien dann der erste Longplayer, der sich anderen Themen widmete als Weihnachten und solettidünnen Luftakrobaten.
Ein kleines Protestalbum „Trotzdemtrotz“ beantwortete Fragen zu Themen für die es bis dato keine Songs gab. Christoph erklärte uns, warum der Zivildienst echte Männer formt, die locker über Gefühle sprechen können, während sich andere neben ihnen erbrechen, gab Auskunft darüber, warum die Globalisierung eine fein durchdachte Sache ist und trotzdem nicht zum perfekten Glück der Global Players führen wird. Das Duo erläuterte warum man die Menschen im Fernsehen einfach hassen muss („Denn sie sprechen nur das Tiefste in uns an und mir wird so schlecht wenn ich’s in mir spür“) und stellte Talkshowmoderatoren und „so genannte Psychologen“ an den Pranger. Das Album blieb dem musikalischen Stil seiner Vorgänger treu, legte aber einen nicht mehr erwarteten Themenpluralismus an den Tag – Sachen die uns alle etwas angehen, kombiniert mit den simpelsten Gitarrenmelodien die man sich vorstellen kann. Hitler, Huhn & Hölle 
Damit sind wir im Jetzt. Das neue Album des Wiener Duos knüpft nahtlos an die feine Kleinkunst seines Vorgängers an. Klavier und Flöte kämpfen zwar mutig gegen den wieder vorherrschenden Gitarrenminimalismus auf „Hitler, Huhn und Hölle“, aber die Machart der Songs ist dieselbe wie immer – simpel und direkt. Kurze Songs, drei Strophen lang, die abwechslungsreich unterhalten. 
Live noch unterhaltsamer, abteuerlicher, interessanter. Wie einst unter die Schischanze bei Kula-Sommerfest 2001!
Ben Martin, seines Zeichens einer der besten Singer/Songwriter Österreichs, wird für seine beiden schrägen Landsmänner den Abend eröffnen.
 
Weitere Infos unter: 
http://www.christophundlollo.com/
http://www.myspace.com/christophundlollo
http://www.benmartin.at

 

Seitenanfang

Hauptseite

Programm Der Kula Forum Archiv Kontakt Kulabar Weg Newsletter Links
15 March 2007

webmaster@kulturladen.de