Hauptseite Programm Der Kula Forum Archiv Kontakt Kulabar Weg Newsletter Links

Freitag 28. April 2006

Einlass 21.00 Uhr - Beginn 21.30 Uhr

Die Sterne
& The Boy Group

1992 begehen Frank Spilker, Richard von der Schulenberg, Thomas Wenzel und Christoph Leich ein neues Kapitel der deutschsprachigen Rockmusik und gründen auf der Basis von Frank Spilkers altem Bandnamen "Die Sterne". Denn Hip Hop ist gut, aber anstatt sich ewig mit dem Klären der Rechte für Samples herumzuschlagen, ist es doch viel einfacher, Lieblingspassagen von Stücken selbst zu spielen und sie mit deutschsprachigen Texten zu überdachen". 
1992 wird die erste Vinyl- Maxi "Fickt das System" aufgenommen. Es geht um Zitate und um live- Spielbarkeit. Um Basslinien und Sprechgesangsfluss. Und um die Texte, die sich vornehmlich mit der Berichterstattung aus sozialen Gefügen, sei es die Clique, der Freund/ die Freundin oder die Kneipenszene, beschäftigen. Hin und her zwischen Witz und Lamento, her und hin von Ballade zu Indie-Rocker. 
Wie wenige andere nur schaffen es Die Sterne aus Hamburg, schrecklich komplizierte Sachverhalte in einen Song zu komprimieren. Das führt dazu, dass die Sterne eine dieser Lieblingsbands sind, die den Menschen Lieblingsstücke schenken, die man sich sogar gerne mit anderen teilt. Und das mittlerweile über acht Studioalben und tausenden von Konzerten. Bei der Arbeit an den neuen Stücken mußten sich die Sterne nur noch auf ihre Stärken besinnen: das Zitat, die Live-Spielbarkeit, die Songform und die Texte. Einfach, aber genial. Mit dem mittlerweile achten und angenehm großartigen Album Räuber Und Gedärm im Rücken spielt es sich noch umso leichter. Die Songs spiegeln die Gemeinschaft und das Repertoire vier unterschiedlicher Typen wider, die diesmal den Band-Charakter hervorgehoben haben. Idee und Resultat waren und sind poppige Melodien im harten Sound, mit dem Wissen, aus einer kleinen Idee (Thema, Groove) einen Song bauen zu können. Es geht hier immer noch um Dilettantentum. Musik, die es schafft, aus Schwächen etwas herauszuholen, und die Charakter hat. 
Im Vorprogramm sind die schrägen "The Boy Group" aus Hamburg mit ihrem kuriosen Elektro-Low-Fi-Hip-Hop-Boy-Group-Sound zu hören. 

Weitere Infos unter: 
http://www.diesterne.de 
http://www.theboygroup.biz 

präsentiert von

Clubmitglieder vom SWR3-Club erhalten an der Abendkasse eine Preisreduktion.

 

Vorverkauf: 14 Euro Abendkasse: 17 Euro mit Clubkarte: 13,50 Euro

 

Seitenanfang

Hauptseite

Programm Der Kula Forum Archiv Kontakt Kulabar Weg Newsletter Links
15 March 2007

webmaster@kulturladen.de