Hauptseite Programm Der Kula Forum Archiv Kontakt Kulabar Weg Newsletter Links

Donnerstag, 31. März 2005

Einlass 21.00 Uhr - Beginn 21.30 Uhr

Bushido
 feat. Sonny Black & SAAD
introducing Carlo, Cokxxx, Nutten II & DJ Devin

Wichtiger Hinweis!

Da es doch sehr viele Fragen dazu gibt,hier jetzt die offizielle Vorgehensweise zur Altersgrenze beim Bushido Konzert am 31.3.2005 im Kulturladen:
Wie schon auf den Karten vermerkt, kommt niemand beim Bushidokonzert rein, der jünger ist, wie 16. Dies werden wir an der Kasse durch Ausweiskontrollen "penibel" überprüfen - soll heissen, wer keinen Ausweis dabei hat, kommt gar nicht rein und wer diesmal trickst, bekommt Schwierigkeiten.

Wer seine Erziehungsberechtigten mitbringt, also ein Elternteil, kann ab 14 rein (auch mit Eltern nicht darunter) und auch da verlangen wir von den "Kindern" und den Eltern einen Ausweis. Die Erziehungsberechtigten müssen mit auf das Konzert (und somit auch eine Eintrittskarte besitzen - wir empfehlen in diesem Fall unbedingt den Vorverkauf, weil es an der Abendkasse so wie der Vorverkauf läuft, keine Karten mehr geben wird), also abliefern der unter 16 jährigen an der Kasse geht nicht, da wir die Aufsichtspflicht nicht an uns übertragen lassen. Wir werden auch keine Übertragungsscheine der Aufsichtspflicht an Geschwister oder nicht erziehungsberechtigte Eltern oder andere Volljährigen akzeptieren, da wir dies an der Kasse nicht überprüfen können.

Das Jugendschutzgesetzt läßt uns hierbei keine Interpretationmöglichkeiten und die Behörden kontrollieren z.Z. die Einhaltung des Jugenschutzes regelmäßig.

Gerne sind wir bereit, dazu auch noch weitergehende Informationen im Vorfeld des Konzertes abzugeben - wir sind telefonisch unter der Woche von 14 - 16 Uhr unter 07531-52954 oder 07531-955007 zu erreichen.

Wolfgang Daiber
Vorstandssprecher Kulturladen e.V.

Mit dem Rapper Bushido kommt einer der aufstrebensten deutschsprachigen Hip Hopper in den Kulturladen, den es derzeit in Deutschland gibt King Bushido, wie er sich selbst nennt und was übersetzt „Wege des Kriegers“ heisst kommt aus Berlin und ist mit seiner neuen Platte „Electro Ghetto“ auf Tour. 
Doch war er nicht immer so erfolgreich, wie er es heute ist. Seine ersten Demotapes produzierte er selber und verteilte sie an sämtliche Plattenläden in Berlin woraufhin er schließlich das Angebot bekam bei dem neu gegründeten Label Aggro Berlin einzusteigen. Bushido sagte neben den Rappern von „die Sekte“ zu und so entstand ein neuer, aggressiver Hip Hop Style direkt von den Straßen Berlins. 
Zusammen mit seinem damaligen Kumpel Fler entstanden die Rapcharaktere „Sonny Black“ (Bushido) und „Frank White“ (Fler), die das Album „Carlo, Cokxx, Nutten“ veröffentlichten. Der Bekanntheitsgrad und der Erfolg des Kleinlabels führte immer wieder zu Streitereien zwischen Bushido und dem Aggro Label. 
Sein im Juni 2003 erschienenes Soloalbum „Vom Bordstein bis zur Skyline“ wollte Bushido schon nicht mehr bei Aggro Berlin veröffentlichen, tat es jedoch trotzdem und das Album verkaufte sich 35.000 Mal. Trotz dieses Erfolgs, der Aggro Berlin zum endgültigen Durchbruch verholfen hat, wollte Bushido die Plattenfirma unbedingt wechseln. 
So erschien sein neustes Album „Electro Ghetto“ welches eine klare Weiterentwicklung des Rappers zeigt auf dem Major Label Universal. Neben seiner unverwechselbaren dunklen Stimme, seinen harten Reimen und Battle-Texten zeigt sich aber auch seine nachdenkliche und tiefgründige Seite. 
Mit dabei auf seinem Album sind u.a. DJ Desue, Beathoaven, Azad und Glashaussängerin Cassandra Steen vertreten. 
King Bushidos neuste Singleauskopplung „Hoffnung stirbt zuletzt“ (mit Cassandra Stehen) ist soeben in die Top 30 der deutschen Singlecharts eingestiegen und zeigt den Erfolg, den er trotz oder wegen seiner Trennung von Aggro Berlin hat.

Weitere Infos unter: 
www.kingbushido.de

Vorverkauf: 11 Euro Abendkasse: 14 Euro mit Clubkarte: 10,50 Euro

 

Seitenanfang

Hauptseite

Programm Der Kula Forum Archiv Kontakt Kulabar Weg Newsletter Links
15 March 2007

webmaster@kulturladen.de